Zielgruppen

  • Gemeinden und andere öffentliche Körperschaften

Die Zusammenarbeit mit Gemeinden, Bezirksgemeinschaften und Provinzen hat eine lange Tradition im Ökoinstitut. Der geografische Schwerpunkt liegt dabei im norditalienischen Raum und besonders in Südtirol. Sehr gefragt sind bei den Auftraggebern Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz und Strategien für die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen, schließlich ist die Vorbildfunktion von öffentlichen Einrichtungen sehr wichtig. Im Fokus stehen auch häufig Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität. So hat das Ökoinstitut etwa den Masterplan für die Radmobilität in Bozen ausgearbeitet, auf dessen Grundlage sich Bozen zu einem europäischen Best-Practice-Beispiel für Radmobilität entwickelt hat.

In Schulen steht die Umweltbildung als wichtiger Bestandteil des Lehrplans im Vordergrund. Da Aufklärung der erste Schritt zur Änderung ist, möchten wir über Bewusstseinsbildung den Kleinsten neue Handlungsweisen aufzeigen. Diese begeistern im Idealfall dann auch die Familie zu Hause.
 
Da die Bevölkerung Maßnahmen wesentlich besser annimmt, wenn sie im Vorfeld mit ihr abgestimmt werden, bietet das Ökoinstitut auch eine umfassende Miteinbeziehung aller Interessensgruppen an. 

 

  • Unternehmen und Vereine

In den letzten Jahren interessieren sich verstärkt auch Unternehmen aus der Privatwirtschaft sowie Vereine für den Umwelt- und Klimaschutz. Das Ökoinstitut freut sich, mit dieser Zielgruppe intensiver zusammenzuarbeiten, und bietet ein breites Spektrum an Ansatzpunkten. Gleichzeitig kann man mit der Optimierung des Energieverbrauchs und einem achtsamen Umgang mit allen Ressourcen auch Geld sparen.

Vor allem die Umsetzung von Veranstaltungen als Green Events kann signifikant zur Reduktion des CO2Fußabdrucks beitragen und generell die negativen Umweltauswirkungen von Veranstaltungen minimieren. Bei der Zertifizierung zum „Ökologischen Betrieb“ geht man noch einen Schritt weiter und stellt gleich die gesamte Einrichtung auf ein nachhaltiges Wirken um. Die Schulung von Mitarbeitern ist dabei häufig ein zentrales Element.
 
Für den Erfolg eines Projektes ist nicht zuletzt eine passende Außendarstellung wichtig. Dadurch kann ein Multiplikationseffekt und somit eine zusätzliche Sensibilisierung erreicht werden. Das Ökoinstitut legt daher Wert auf eine entsprechende Kommunikation, welche der Öffentlichkeit und der spezifischen Zielgruppe des Auftraggebers die Inhalte des Projektes vermittelt. Hier gilt das Motto: „Tue Gutes und sprich darüber!“

 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 980048
Fax +39 0471 971906
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT