Klima und Energie

Energie (altgriechisch enérgeia‚ Aktivität‘, ‚Wirksamkeit‘) steht in der Physik für die Fähigkeit, Arbeit zu verrichten. Als feste Grundlage allen Lebens war und ist die Energie seit Jahrtausenden ein Begleiter menschlichen Lebens, Wirkens und Handelns. Ihre Art mit Energie umzugehen hat alle menschlichen Gesellschaften und Kulturräume geprägt und deren Grenzen bestimmt. Erst mit der Erfindung der Dampfmaschine und anschließend der elektrischen Energie und der Verbreitung des Automobils begann eine Ära, die die Erde grundlegend verändern sollte. Plötzlich konnte jede/r über die Steckdose jederzeit auf die Arbeitskraft von mehreren Nutzierten zugreifen und unter der Motorhaube der ersten Autos galoppierten auch schon mehrere Pferdestärken.

Man begann, die Entwicklung ins Endlose fortzuschreiben und nicht zuletzt durch die zivile Nutzung der Atomkraft schien plötzlich ein Zeitalter angebrochen, in dem Energie unbegrenzt zur Verfügung zu stehen schien und entsprechend verbraucht wurde. Günstige Energie schien eine unerschöpfliche und leicht handzuhabende Quelle des sozialen Fortschrittes und des Wohlstandes der westlichen Welt zu sein.

Heute steht die Welt hingegen an einem anderen Punkt. Spätestens seit dem Bericht des Club of Rome mit dem Titel „The Limits to Growth“ (1972) und dem rasanten wirtschaftlichen Aufstieg von Ländern wie China, Indien, Brasilien usw. wurde der Weltöffentlichkeit allmählich bewusst, dass der Wohlstand vieler Nationen auf Ressourcen basiert, die endlich sind. Gleichzeitig sind mit der Nutzung fossiler Energiequellen wie Erdöl, Kohle oder Erdgas auch Treibhausgasemissionen verbunden, welche für die globale Erderwärmung mitverantwortlich sind.

Wohlstand heute zu erhalten, ohne jenen künftiger Generationen zu gefährden, ist die wohl wichtigste Gesellschaftsaufgabe unserer Zeit. Das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige ist seit seiner Gründung bemüht, Lösungen zu erarbeiten, um diesen Spagat zu schaffen. Unsere wichtigsten Werkzeuge sind dabei die Sensibilisierung hin zu nachhaltigen Verhaltensweisen, die Beratung hin zu einem bewussteren Ressourcenverbrauch und darauf aufbauend natürlich die Umsetzung und Planung von Maßnahmen zur Reduktion des Ressourcenverbrauches. Hierbei ist unser Ansatz jener, dass Energiesparen die größte Energiequelle ist und unökologische Verhaltensweisen überdacht werden sollen, anstatt diese effizienter und verträglicher zu gestalten.

 

Leistungen für Gemeinden und andere öffentliche Körperschaften

 
 

Leistungen für Unternehmen und Vereine

 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 980048
Fax +39 0471 971906
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT