Wanderausstellung über Mobilität

Verkehr betrifft uns alle – im Positiven wie im Negativen. Die Möglichkeiten, sich frei bewegen zu können, ferne Länder zu erkunden, schnell zwischen Orten wechseln zu können, gehören zweifelsohne zu den großen Errungenschaften des Zeitalters der modernen Verkehrsmittel und der Massenmobilität. Noch nie waren wir so mobil wie heute.

Gleichzeitig aber sehen wir uns ständig mit den Folgen des hohen Verkehrsaufkommens konfrontiert: Luftverschmutzung, Lärm, Staus und Verkehrsunfälle sind nur einige dieser negativen Auswirkungen. Es ist daher notwendig, sich dieser Auswirkungen bewusst zu sein und das eigene Mobilitätsverhalten verstärkt kritisch zu hinterfragen.

Mit diesem Ziel vor Augen, arbeitete das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige zusammen mit der Oberschule für Werbegrafik in Brixen und verschiedenen Oberschulen im Land an der Gestaltung einer Wanderausstellung zum Thema Mobilität. Diese besteht aus zwölf Schautafeln, sowie Begleitmaterialien (Unterrichtsvorschläge, Arbeitsblätter, Arbeitsaufträge, Messgeräte, Spiele) zu den verschiedenen Aspekten der Mobilität. Das Ökoinstitut betreute und beriet die teilnehmenden Klassen bei dieser Tätigkeit und koordinierte die verschiedenen Phasen von der Erarbeitung bis zur Umsetzung der Ausstellung. Die SchülerInnen ihrerseits setzen sich intensiv mit dem Thema Verkehr auseinander und setzten die inhaltlichen Ergebnisse grafisch um.

Die Idee einer Wanderausstellung über Mobilität wurde schon 2007 anlässlich eines Schülerwettbewerbes zum Thema „Technik und Verkehr“ in der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation Brixen geboren und als Wettbewerbsbeitrag ausgearbeitet. Die Arbeit wurde damals von der Jury mit einem Preis geehrt und mit der Empfehlung versehen, die vorgeschlagene Wanderausstellung auch in der Praxis umzusetzen.
Sie behandelt folgende Themen:
1. Meilensteine der Mobilität in Südtirol
2. Auswirkungen des Verkehrs
3. Infrastrukturen und Flächenverbrauch
4. Tourismus und Verkehr
5. Logistik und Verkehr
6. Mobilität und Umwelt
7. Wirtschaftliche und soziale Folgen des Verkehrs
8. Soziales Verhalten im Straßenverkehr
9. Gefahrenzone Straßenverkehr
10. Alternative Kraftstoffe
11. Vergleich: öffentliche und private Verkehrsmittel
12. Nicht-motorisierte Mobilität

Die leicht transportable Ausstellung wurde Anfang April 2012 an der Oberschule in Brixen eröffnet und kann seitdem von allen südtiroler Mittel
und Oberschulen des Landes angefordert werden.
Bei Interesse und für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an
Herrn Paolo Morandi, Referent für Verkehrserziehung des Deutschen Schulamts.
E-Mail: Paolo.Morandi@provinz.bz.it, Tel. 0471 417642.

 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 980048
Fax +39 0471 971906
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT