Neues Mobilitätskonzept für Tramin

Die Gemeindeverwaltung von Tramin möchte die Lebensqualität im Dorf weiter steigern und erarbeitet daher im Lauf des Jahres 2017 ein neues Mobilitätskonzept. In diesem werden Prioritäten und Maßnahmen für die kommenden Jahre festgelegt.

Ziel ist es, den Ortskern bzw. die Hauptachse im Zentrum (Hans-Feur-Straße und Julius-von-Payr-Straße) zu entlasten. Unterstützt wird die Gemeinde Tramin bei ihrem Vorhaben vom Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, das einen entsprechenden Auftrag erhalten hat.

In mehreren Lokalaugenscheinen haben sich die Fachleute des Ökoinstitutes ein Bild vom Traminer Ortszentrum gemacht. Um diese Außensicht zu vervollständigen, sollen nach dem Workshop mit den Traminer Interessensvertretern im Jänner 2017 auch die einzelnen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit haben, ihre Anregungen zu übermitteln:
  • Wie gestaltet sich Ihr Weg zur Schule, zur Arbeit, zum Einkaufen oder ins Nachbardorf?
  • Wo funktioniert das Miteinander der verschiedenen Verkehrsteilnehmer gut?
  • Wo gibt es Gefahrenstellen?
  • Wie erleben Sie Tramin als Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, wie als Fahrgast der öffentlichen Verkehrsmittel?
  • Haben Sie Verbesserungsvorschläge, Anregungen, Wünsche?
Bitte schicken Sie Ihre Beobachtungen, Ideen und Vorschläge innerhalb Ende April an folgende E-Mailadresse: office@oekoinstitut.it
oder alternativ per Post an: Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, Talfergasse 2, 39100 Bozen
 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 057300
Fax +39 0471 057319
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT