Energiesparprojekt der SEL „Cool School“

Energie begreifen und sparen: Dies war das erklärte Ziel der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kunter“ in Bozen. Im Schuljahr 2011/2012 wurden deshalb die verschiedenen Seiten der Bereitstellung und des Verbrauchs von Energie verstärkt im Unterricht thematisiert. Die Klassen beteiligten sich am Projekt „Cool School“, das von der Landesenergiegesellschaft SEL in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige angeboten wird.
Mehrere Klassen wurden durch das Wasserkraftwerk der SEL-Tochtergesellschaft Hydros in Waidbruck geführt, um einen Einblick in die Technik der Stromerzeugung in Südtirol zu erlangen. Eine 3. Klasse wiederum führte an der Schule einen „Energiecheck“ durch, um den Energieverbrauch der Schule zu analysieren. Dabei wurden mit Hilfe von verschiedenen Messinstrumenten einige bauliche Mängel, aber auch energieverschwenderisches Verhalten aufgedeckt. Auch alle anderen Klassen behandelten das Thema im Unterricht.

Neben diesen Aktivitäten haben sich alle Klassen im Winter auch aktiv um den Klimaschutz bemüht und sich an einem Aktionsmonat beteiligt, in dem sie versuchten, durch einfachste Verhaltensmaßnahmen konsequent möglichst viel Energie einzusparen. Die Klassen befanden sich untereinander im Wettbewerb, und die besten wurden für ihr Engagement ausgezeichnet.

Im April bildete ein „Energy Day“ den Abschluss des Projektes: Inspiriert durch Inputreferate des SEL-Präsidenten Wolfram Sparber und weiterer Energieexperten zum Thema „Erneuerbare Energien – Chancen und Risiken“, fand eine angeregte Podiumsdiskussion statt. Gleichzeitig wurden die Gewinnerklassen der Energiesparwette mit einem Preis prämiert.

 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 980048
Fax +39 0471 971906
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT