Autofreier Tag

Die alljährliche europäische Mobilitätswoche vom 16.-22.09. und der alljährliche Autofreie Tag am 22.09. schaffen Motivation für Alternativen zum privaten Auto. Ziel der Aktionswoche bzw. des Aktionstages ist die Förderung umweltfreundlicher Mobilitätsformen. Das Zufußgehen, das Radfahren, die Nutzung von Bus und Bahn sowie die Verwendung von Carsharing und Mitfahrbörsen werden in das Zentrum der Aufmerksamkeit gestellt. Mit Spiel und Spaß, Information und sanfter Bewusstseinsbildung werden die entsprechenden Inhalte auf positive Art und Weise vermittelt.

Die Vorteile umweltfreundlicher Mobilität liegen auf der Hand: Wer mit dem Rad fährt oder zu Fuß geht, steigert die eigene Fitness und tut seiner Gesundheit etwas Gutes. Und nicht zuletzt schafft die Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln die Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Weniger Autos bedeuten sicherere Straßen, mehr Platz im öffentlichen Raum, weniger Schadstoffe und Lärm. Am Autofreien Tag steht nicht der Verzicht oder ein Verbot für das Autofahren im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, die eigene Lebensqualität zu steigern und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.
Letzteres gewinnt in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung: der Verkehr ist nach der Energiewirtschaft der größte CO2-Produzent. Er ist immerhin für ein Fünftel der weltweiten CO2-Emissionen sowie ein Drittel des Energieverbrauchs verantwortlich. Weltweit hält der Trend zu mehr Mobilität auch weiterhin an: Laut Prognosen soll die Anzahl der PKWs bis 2050 auf 3 Milliarden anwachsen, bereits heute sind es mehr als 1 Milliarde.

Die Zahlen bestätigen den Erfolg der Initiative „Mobilitätswoche“; bereits seit einigen Jahren beteiligen sich alljährlich im September knapp 40 Südtiroler Gemeinden am Aufruf für lebenswerte Dörfer und Städte. Im Jahr 2013 beteiligen sich etliche Gemeinden auch am Wettbewerb „Blühende Straßen“: bei dieser Straßenmalaktion werden Gemeinden eingeladen, autofreie Bereiche zu schaffen. Statt grauem Beton und Asphalt sollen in der Mobilitätswoche kreative Malereien die Straßenflächen schmücken.

Die Mobilitätswoche in Südtirol ist eine Initiative der Landesmobilitätsagentur und des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz, mit Unterstützung der Landesumweltagentur und der Stiftung Sparkasse, in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut.


Downloads:
Poster "Mobilitätswoche 2013": Mobilityweek2013_Poster.pdf
Infoblatt "Radfahren": EMW13_Infoblatt_Radfahren_DT.pdf
Quiz für Kinder: AFT13_Mobilitätsquiz_Kinder_ohne_Antworten.pdf

Links:
Landesmobilitätsagentur
Dachverband für Natur- und Umweltschutz
Landesumweltagentur


 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 057300
Fax +39 0471 057319
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT