Südtirols Gemeinden im Zeichen der Europäischen Mobilitätswoche

Zwischen dem 16. und 22. September findet in Südtirol zum sechsten Mal die Europäische Mobilitätswoche statt. Auch heuer beteiligen sich wieder 40 Südtiroler Gemeinden und rufen dazu auf, vom Auto auf umweltfreundlichere Mobilitätsformen umzusteigen, damit aus Straßenraum für die Bewohner Lebensraum gewonnen werden kann. Die Aktion, eine Initiative der Landesmobilitätsagentur und des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz, wird in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige durchgeführt und von der Landesagentur für Umwelt unterstützt.

Europäische Mobilitätswoche und Autofreier Tag 2013: Gemeinsam für ein lebenswertes Europa
Die Europäische Mobilitätswoche ist eine jährlich stattfindende Kampagne der Europäischen Union mit dem Ziel, nachhaltige Alternativen zum Auto zu fördern. Die Teilnehmerzahl an der europäischen Mobilitätswoche ist seit seiner Einführung vor mehr als 10 Jahren stetig gestiegen und erreichte im vergangenen Jahr mit 2.158 teilnehmenden Gemeinden aus 39 Ländern ihren bisherigen Höchstwert. In der gesamten Mobilitätswoche organisieren die Gemeinden wieder diverse Aktionen, von Fahrradfesten und Dorfläufen über Infostände und Reparaturstellen für Fahrräder. Im Rahmen der Mobilitätswoche werden auch zahlreiche Schulaktionen wie zum Beispiel der Pedibus oder Zeichenwettbewerbe stattfinden. Für Landesrat Florian Mussner ist die hohe Beteiligung der Südtiroler Gemeinden ein weiterer Beweis dafür, dass sich „Südtirol in Sachen nachhaltiger Mobilität auf dem richtigen Weg befindet.“
Höhepunkt der europäischen Mobilitätswoche ist der Autofreie Tag am 22. September, bei dem auf das Auto für einen Tag verzichtet werden soll und stattdessen die Fortbewegung zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen wird. Dazu Mobilitätslandesrat Thomas Widmann: „Der Autofreie Tag begleitet uns nunmehr seit Jahren und dient der Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung. Begleitend dazu muss selbstverständlich auch das entsprechende Angebot an Alternativen zum Privatauto da sein.

Mit dem erfolgten Ausbau der Bus- und Bahnverbindungen, mit Südtirol Pass & Co. sind heute die Voraussetzungen da, um nicht nur einen, sondern viele autofreie Tage im Jahr einzuhalten. Eine hohe Lebensqualität in Südtirol hängt nämlich auch von einer nachhaltigen Mobilitätskultur ab“, so Widmann

Aktion „Blühende Straßen“
Als besonderes Highlight beteiligen sich neun Südtiroler Gemeinden mit einer ausgefallenen Aktion: den Blühenden Straßen. Unter dem Motto „So schön kann Straße sein!“ wird dazu aufgerufen, kreativ und kunstvoll Straßen zu gestalten. Statt grauem Beton und Asphalt sollen in der Mobilitätswoche Malereien von Blumen, Wiesen, Bäumen, Tieren, Teichen, usw. die Straßenflächen schmücken. Alle Bürgerinnen und Bürger und vor allem die Kinder sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion der Gemeinden zu beteiligen. Die tollsten Gestaltungen in Süd- und Nordtirol werden bei einer gemeinsamen Fachtagung zum Thema „Zukunftsweisende Verkehrsinitiativen“ am 19. November prämiert.
Die Organisation der Europäischen Mobilitätswoche wurde erneut vom Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige übernommen, das die Gemeinden bei der Planung und Umsetzung der Aktionen hilft, ihnen Informations- und Werbematerialien bereitstellt und bei der Öffentlichkeitsarbeit Hilfe leistet

Teilnehmende Gemeinden: Algund, Auer, Barbian, Bozen, Brixen, Bruneck, Burgstall, Eppan an der Weinstraße, Gais, Innichen, Jenesien, Lajen, Lana, Leifers, Mals, Marling, Nals, Naturns, Neumarkt, Olang, Percha, Pfalzen, Prad am Stilfser Joch, Sarntal, Schenna, Sterzing, St. Ulrich, St. Lorenzen, Terlan, Tramin an der Weinstraße, Vahrn.
Die folgenden Gemeinden nehmen zudem an der Aktion „Blühende Straßen“ teil: Ahrntal, Andrian, Kaltern, Meran, Moos in Passeier, St. Leonhard in Passeier, St. Martin in Passeier, Villnöss, Welschnofen.

 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 057300
Fax +39 0471 057319
E-Mail:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT