Abschlussfeier der Umweltbildung an den Schulen in Bozen - Schuljahr 2016/2017

Astronomie, richtige Mülltrennung, Großmutters Kräuterschatzkiste und die Prinzipien des Gärtnerns. Das sind nur einige der Umweltthemen die in die Klassen der Bozner Schulen gebracht wurden.
Heute, am 9. Juni, fand im Schulsprengel Bolzano 5 (Gries) die Abschlussveranstaltung der Umweltprojekte der Gemeinde Bozen statt. Auch in diesem Jahr wurden, in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, viele Umweltbildungsprojekte in Kindergärten, Grund- und Mittelschulen angeboten und durchgeführt.

An diesem Tag haben einige Schulen ihre Projekte vorgestellt. Die zweiten Klassen der Grundschule „Longon“ hatten ein Lied über Bäume und ein Poster über die Wichtigkeit des Bodens und „Großmutters Kräuter“ vorgestellt. Die SchülerInnen haben gemeinsam mit den Referenten des Ökoinstituts selbst Bonbons hergestellt.

Einige SchülerInnen der Mittelschule „Archimede“ haben ein Astronomie Projekt vorgestellt. Ein Schüler dazu:“ Dank dieses Projektes haben wir die Unterschiede zwischen Kometen und Sternschnuppen verstanden. Wir haben auch gelernt wie Sterne entstehen und wieso und wie sich unsere Erde dreht.“
Ein SchülerIn fügt noch hinzu:“ Und es war sehr aufschlussreich und lustig einige Experimente dazu durchzuführen!“

Die SchülerInnen der Mittelschule „Schweitzer“ haben von ihren Projekten über Abfallbewirtschaftung berichtet. Das ganze Schuljahr über, haben sie sich mit verschiedenen Themen wie Recycling, Plastikvermeidung, Ökologischer Einkauf, Mülltrennung in Südtirol und weltweit beschäftigt. Am Ende haben sie ihre Upcycling Arbeiten vorgestellt.

Am Abschlussevent haben auch die Stadträtin Maria Laura Lorenzini, der Direktor des Umweltamtes Renato Spazzini und der Koordinator Dario Cocciardi teilgenommen. Die Stadträtin meint:“ Schon seit immer sind wir uns bewusst, dass wir auf die Kleinsten setzten müssen, um ein Umweltbewusstsein in der Gesellschaft erlangen zu können. Durch diese wunderbaren Projekte können sich die SchülerInnen an diese, für uns alle, wichtigen Themen spielend annähern und den Inhalt und die Wichtigkeit begreifen.

Auch Irene Senfter, Direktorin des Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige war beim Event anwesend:“ Wir schätzen uns glücklich unsere Leidenschaft für die Umwelt an die Schülerinnen weitergeben zu können. Unsere ReferentInnen bemühen sich die SchülerInnen in die Themen aktiv miteinzubeziehen. Das Feedback der Schulen ist daher sehr positiv. Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bozen.
 Zurück zur Liste 
 


 

Ökoinstitut Südtirol
Talfergasse 2
I-39100 Bozen, Italien
Tel. +39 0471 057300
Fax +39 0471 057319
E-Mail:
PEC:
www.oekoinstitut.it
 
 
 
© 2017 Ökoinstitut Südtirol | MwSt-Nr. IT01385850217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT